• Tobias D√ľnkel

Was ist eigentlich der Craniosacrale Rhytmus?


Wusstest du, dass neben dem Herzschlag und der Atmung ein weiterer Vitalrhythmus in deinem K√∂rper existiert? ūü§Ē‚Ā£ ‚Ā£ Es ist die gezeiten√§hnliche Bewegung des craniosacralen Rhythmus, der durch die Zirkulation des Liquors cerebrospinalis (Gehirn- und R√ľckenmarksfl√ľssigkeit) im Sch√§del, der Wirbels√§ule und dem Kreuzbein entsteht. Er bildet das erste selbst√§ndiges System bei der Entstehung des K√∂rpers und ist zugleich die letzte Vitalfunktion, die den K√∂rper nach dem Tod verl√§sst. Man bezeichnet diesen Rhythmus auch als "Atem des Lebens" oder prim√§r respiratorischer Rhythmus. ‚ú®‚Ā£ ‚Ā£ Verbindet sich der Therapeut mit dem craniosacralen Rhythmus des Klienten und seiner Frequenz, so kann der "Atem des Lebens" seine enorme Lebenskraft nutzen, um die Selbsheilung auf physischer, emotionaler und seelischer Ebene zu entfalten. Der Therapeut begleitet diesen Prozess mit seiner ganzen Pr√§senz, kreiert einen sicheren Raum und erm√∂glicht im Dialog mit dem Klienten ein Tiefe Verbindung mit K√∂rper und Sein. ūüôŹ‚Ā£ ‚Ā£ Ich f√ľhle mich danach immer wie neu geboren ūüėĀ Hast du auch mal Lust auf eine Wiedergeburt?

#Craniosacral #PRT #Cranium #Sacrum #Osteopathie #Craniorhytmus #Selbstheilung

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen