• Tobias Dünkel

Fawn-Response - Woher das nicht Nein-sagen können kommt


Kennst du das auch: Eigentlich hast du gar keine Lust auf die Aufgabe, aber irgendwie konntest du nicht „Nein“ sagen?


Dann bist du nicht alleine. Die neuesten Forschungen gehen sogar davon aus, dass neben den bisher bekannten Überlebensmechanismen Kampf, Flucht und Erstarrung, ein weiteres Muster in uns angelegt ist: die „Fawn Response“. Im Deutschen gibt es noch keine einheitliche Übersetzung dafür. Man könnte es mit Unterwerfung, Gefallenwollen, Harmoniesucht beschreiben.


Wie kommt es zu diesem Muster?

Unsere Handlungsmuster entstehen zumeist aus unseren frühkindlichen Erfahrungen. Hier ist es unser primäres Ziel, Sicherheit zu erfahren und Bindung aufrechtzuerhalten. In Stress- und Konfliktsituationen ist unser Bedürfnis nach Sicherheit und Bindung gefährdet. Diese werden als akute (lebens-)bedrohliche Situation eingestuft. Indem wir unsere eigenen Bedürfnisse zurückstellen, uns unterwerfen und alles tun, um zu gefallen, können wir Sicherheit und Bindung aufrechterhalten und unser „Überleben“ sichern

.

Im Erwachsenenalter zeigt sich dieser Überlebensmechanismus z.B. in:

  • der übermäßigen Anpassung an das Gegenüber, Einschmeicheln,

  • nicht Nein-Sagen können (Harmoniesucht),

  • für gute Laune sorgen (EntertainerIn),

  • Konflikte um jeden Preis vermeiden,

  • Angst vor Verurteilung,

  • sich für alles verantwortlich fühlen,

  • die eigenen Wünsche und Bedürfnisse hintenanstellen.

Die beschriebene Reaktion ist per se nicht schlecht. Im Gegenteil: Sie hat dein bestes (Über-)Leben ermöglicht und hat viele wertvolle Bestandteile wie z.B. eine hohe Empathie-Fähigkeit und Einfühlungsvermögen.


Wie kannst du da raus kommen?

  • Entwickle die Position eines neutralen, inneren Beobachters und ein Gespür für deine wahren Bedürfnisse.

  • Bringe Bewusstheit in deine Alltags-Situationen.

  • Du kannst dich z.B. fragen: Ist das die Antwort/die Reaktion, die meinen Bedürfnissen entspricht oder gehört diese Reaktion zu einem alten Reaktionsmuster?

  • Welche Angst oder welche Verletzung steckt hinter diesem Muster und möchte noch heilen?

So wird allmählich der Reiz-Reaktionsmechanismus unterbrochen und neue Handlungsfreiheit kann entstehen. Zu guter Letzt: Nimm dir alle Zeit der Welt für diesen Transformationsprozess!


Gerne begleite ich dich auch dabei im Rahmen eines Coachings.


25 Ansichten0 Kommentare