• Tobias Dünkel

Erfahrungsbericht: Körperorientierte Traumarbeit nach einem Unfall


Ich bin auf einer Behandlungsliege und spüre eine große Sicherheit in mir — genügend Ressourcen um diesen Schritt noch einmal zu gehen. 🔥 Ein Schritt zwischen Leben und Tod 🔥. Innerlich gehe ich zurück an den Ort des Unfalls. Ich bin auf einem alten Hausdach und trete noch einmal auf diese morsche Regenrinne, es kracht, sie bricht und ich falle Meter in die Tiefe.✨

Mein Körper bebt auf der Liege, ich schreie und winde mich, der Aufprall durchfährt meinen ganzen Körper. Sofort breitet sich Energie, Wärme und Geborgenheit in mir aus. 💚🙏✨

Ich habe das Trauma meines Unfalls mit 16 Jahren noch einmal in einem sicheren Rahmen langsam und in kleinen Schritten erlebt und damit aus meinem Körper und meinen Zellen vollständig rauslösen können. Jetzt spüre ich nur noch unglaubliche Stille und Erleichterung. 🕉️💆‍♂️💚

Dieses Erlebnis habe ich während meiner letzter Ausbildungswoche in der Craniosacral Therapie Ausbildung erfahren. Dabei haben wir uns intensiv mit körperorientierter Traumaarbeit beschäftigt. Hast du auch ein Thema, ein Unfall, eine Operation oder traumatische Erfahrungen, die du auflösen möchtest? Dann schreib mir!

#Craniosacral #Traumaarbeit #SomaticExperience #CraniosacraöTherapie #TraumaarbeitOsteoüathie #Heilung

17 Ansichten